Flashen, neue Firmeware, Updates

Bereich: Flightontroller, Flashen, Firmeware

Gerade einen neuen Flightcontroller gekauft oder du hast das Gefühl, der alte braucht mal wieder ein Update, aber du weißt nicht wie? Hier zeige ich dir, wie du deinen FC updatest, den Prozess nennt man Flashen.

Ich nutze hierfür einen unserer Omnibus F4 V6, jeder andere Flightcontroller kann auf dem selben Weg geupdatet werden.

Vor dem flashen: der Betaflight Configurator

Um ein Update durchzuführen benötigst du den entsprechenden Konfigurator für deine Firmeware: das ist entweder der INAV Konfigurator, wenn du besonders wert auf GPS Funktionen legst oder im Falle eines normalen Racers der Betaflight Konfigurator. Auf den nachfolgenden Seiten kannst du etwas weiter unten die jeweils richtige Datei für deinen PC, MAC oder Linux runterladen.

Betaflight:
https://github.com/betaflight/betaflight-configurator/releases

INAV:
https://github.com/iNavFlight/inav-configurator/releases

Entpacke und installiere die Anwendung, dann starte sie. Auf der ersten Seite siehst rechts oben neben einer Auswahl an möglichen Anschlüssen, bei mir ist es aktuell COM3, darunter die Baudrate. 
Üblicherweise erkennt die Software automatisch neu angeschlossene Flightcontroller und wählt den richtigen  COM-Port aus. Falls nicht, kannst du ihn hier selber auswählen.

Schließ deinen Flightcontroller an und drücke auf „Verbinden“.

Vor dem flashen: sichern!

Wenn du schon Einstellungen an deinem FC vorgenommen hast, solltest du diese vor dem flashen sichern. Denn der FC wird durch das Update vollständig gelöscht.

Nach dem Verbinden mit dem FC im Betaflight Konfigurator, landest du im Einrichtungsmenü. Hier gibt es zwar einen Backup Button, der reicht aber nicht aus, um zum Beispiel Änderungen wie Rx_halfduplex oder Signal-Invertierung zu speichern. Deswegen wechsle nun in die Kommandozeile/CLI und tippe „diff“ ein. Nun werden alle Werte aufgelistet, die sich von den Standard-Einstellungen unterscheiden. 

Klicke auf „in Datei speichern“, lege die Datei auf den Desktop ab und trenne die Verbindung, in dem du oben auf trennen klickst.

TIPP: Wenn du von Betaflight <3.4 auf >4.0 updatest, solltest du die PIDs manuell neu einstellen, da die neuen Einstellungen in Version 4 zu deutlich besserer Performance führen.

Das Flashen

Klicke nun auf „Firmware aktualisieren“. der Firmeware Flasher öffnet sich.
Wähle Omnibus F4V6 und die aktuellste Version, die instabilen Versionen (Release Candidates, Nightly Builds und so weiter) brauchst du nicht.
Der Chip sollte vollständig gelöscht werden. Somit vermeiden wir später Softwarekonflikte, die die Leistung des Racers benachteiligen könnten.
Drücke nun rechts unten auf „Firmeware laden [online]“. und anschließend auf Firmware flashen.
Der Flightcontroller startet nun im Bootmodus neu, und der Anzeige unten kannst du den Fortschritt verfolgen. Was du machen kannst, wenn das nicht klappt, erfährst du weiter unten!

Im Erfolgsfall kannst du dich nach dem flashen ganz normal mit dem Racer verbinden. Gehe nun in die Kommandozeile und kopiere ab „# name“ alle Befehle, die du vorhin mit dem Befehl „diff“ generiert hast und füge sie in die Kommandozeile ein. Drück Eingabe und gib nach Ende des Prozesses „save“ ein. Das ist wichtig, da sonst die Einstellungen nicht in das EPROM geschrieben werden. Der FC startet neu und all deine Einstellungen sind wiederhergestellt! 

Fehler während des Flashens

Ab und an passiert es, dass du den Flashvorgang starten willst, dein Flightcontroller dass aber anders sieht. Hier erhälst du dann die Statusmeldung in der Log-Zeile, dass ein Zugriff auf den seriellen Port fehlgeschlagen ist.

Es gibt einige Möglichkeiten, das Problem zu beheben:

  • Unter Windows 7 z.B. hilft es manchmal, nur den USB Port zu wechseln, in den man das Kabel vom Flightcontroller einsteckt.
  • Setze den Flightcontroller manuell in den Bootmodus! Drücke hierzu den Bootknopf auf deinem Flightcontroller und schließe ihn während dessen an den Computer an.
  • Probiert den ImpulseRC Driver Fixer. Eigentlich für F3 Prozessoren ausgelegt, gibt es Berichte, dass er auch F4 Verbindungsprobleme beheben kann. Den Fixer findest du unter dem Link oben, sollte er nicht richtig funktionieren, solltest du das Microsoft .Net Framework V4.5 installieren.
  • Sollten Treiber fehlen, kannst du diese nachinstallieren. Die Links zu den aktuellen Treibern findest du auf der Startseite deines Configurators, unter dem Reiter Hardware.
  • Sollte das nichts helfen, kannst du mit Zadig, welches ebenfalls unter dem Link zu finden ist, auf den im Bootloader Mode befindlichen USB Anschluss die Windows-USB Software neu draufspielen: öffne Zadig, dann Options > list all devices und wähle „STEM32 Bootloader“ aus. Sollte hier der falsche Treiber aktiviert sein, kannst du ihn mit WinUSB (v6.1.xxx) überschreiben.
Hat dir dieser Beitrag geholfen?

Flightcontroller, Flashen, Firmeware Update, Betaflight Configurator, Hexfile, Zadig, Hardware Treiber

Bezahlen bei RED Factory

Hier hast du eine Übersicht über unsere Zahlungsarten!

Überweisung

Überweise im Voraus und wir senden dir sofort nach Zahlungseingang deine Bestellung zu!

Ratenzahlung

Zahle deine Einkäufe ganz easy über einige Monate verteilt ab. Einfach an der Kasse als Zahlungsart „Ratenkauf“ auswählen.

52c530d4

Wer ein Freund von PayPal ist, kann hier natürlich auch mit seinem Account bezahlen.

Nachnahme

Einfach in Bar direkt an der Haustür bezahlen. Dieser Service wird durch DHL durchgeführt und kostet 5,60€.

logo_black

Auch bei uns sind die Schweden vertreten! Mit ihnen kannst du einfach und schnell so bezahlen, wie du willst – Sofortüberweisung, SEPA Lastschrift oder Rechnung!

Dein Problem geht über den Inhalt des Beitrags hinaus? Erzähl es uns!

Hallo und schön, dass du da bist!

Hilf auch du, unsere Seite zu verbessern!

Unsere Seite wächst gemeinsam mit unserer Community, deswegen freuen wir uns über jedes Feedback und jede Anregung die auch du für uns hast.

Konntest du ein Produkt nicht finden oder hat dich irgendetwas gestört? Ist dir ein Fehler aufgefallen? Dann lass es uns wissen!

Vielen Dank – Team RED

Diese Seite nutzt Cookies und die Analysesoftware Matomo. Mit der Nutzung unserer Website stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.